Visuals & Claims

…beziehungsweise Bilder und Texte die wirken

Don’t give me logic – Give me emotions! (Billy Wilder)

Positionierung und Branding entsprechen dem Nagel, den wir einschlagen wollen. Passende Claims und Visuals sind der Hammer dazu.
Visuals und Claims sind die Umsetzung von Botschaften in adäquate Bilder und Texte. Sie vermitteln die gewünschten Aussagen, Emotionen und Qualitäten.

Positionierung und Branding definieren die Botschaft und geben Inhalte vor. Es gibt viele Möglichkeiten, etwas auszudrücken. Gute Visuals (Bilder) und Claims (Texte) zeichnet aus, dass sie Botschaften für die Empfänger verständlich und ansprechend umsetzen. Sie stellen die richtigen Beziehungen und passenden Assoziationen her, sodass die Aussagen sachlich und emotional gut „rüber-“ bzw. ankommen.

Das setzt neben Kreativität und Ausdruckskraft auch Verständnis der anzusprechenden Menschen, ihrer Bedürfnisse und Eigenarten voraus. Denn: „Der Hörer, nicht der Sprecher, bestimmt die Bedeutung einer Aussage.“ (Heinz v. Foerster)
Damit Botschaften gut ankommen, gilt es also, selbst die Sprache der Empfänger zu verstehen und zu beherrschen.

Die Herausforderung liegt darin, das Publikum mit passenden Settings, Bildern und Ausdrücken gleichermaßen zu faszinieren und anzusprechen. Im Wettbewerb all der unzähligen und vielfältigen Reize, denen immer mehr Menschen täglich ausgesetzt sind, bleibt Faszination das Mittel, um (Aufmerksamkeit) zu gewinnen. Aufmerksamkeit ist die Basis für Wirkung.

Neben inhaltlichen Kriterien gewinnt das “Emotional Design” zunehmend Einfluss auf den Erfolg von Botschaften und Produkten. Die Emotionalität (Werte, Emotionen, Haltungen) ist der wesentliche Faktor für die Beziehung, die ein Mensch zu einem Unternehmen, einer Marke oder einem Produkt aufbaut bzw. eingeht.

Kompetent und kreativ unterstütze ich sie gerne, wenn es darum geht, ihre Aussagen auf Empfänger und Medien abzustimmen, die Botschaft in die richtigen Worte und Bilder zu gießen.

…beziehungsweise do you (wanna) speak emotions?